ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE BEDROHTER WALD SHOP

Tief verwurzelt. Weit verzweigt.


Waldbaden zur Sonnenwende

Bereits im zweiten Jahr findet die Benefizaktion „Waldbaden für einen guten Zweck“ zur Sommersonnenwende statt. Über 60 professionelle Waldbaden-Anbieter haben ein abwechslungsreiches Programm rund um die Entspannung im Wald zusammengestellt. Der gesamte Erlös der Veranstaltungen geht an die regionalen Unterverbände der SDW und wird für Naturschutzmaßnahmen verwendet.

Wahrscheinlich war noch nie so deutlich wie jetzt, wie sehr wir Menschen unseren Wald brauchen und welche Vielzahl an Ökosystemleistungen er uns bietet. Er reinigt und kühlt die Luft, er fungiert als Wasserspeicher, produziert Sauerstoff und schenkt dem Menschen Erholung, Entspannung und Regeneration. Gerade in Coronazeiten haben noch mehr Menschen entdeckt, wie geeignet der Wald zum Krafttanken und Abschalten ist.

Für Michaela Dalchow, der Organisatorin der bundesweiten Benefiz-Aktion zugunsten der heimischen Wälder, sind das ausreichende Gründe, die Einkünfte dieses Tages vollständig für den Wald zu spenden. Die Teilnahmegebühr beginnt bei 30 Euro.  In den meisten Fällen wird das Angebot zum Waldbaden von Förster*innen begleitet, die mit spannenden Informationen die Faszination des Waldes den Teilnehmenden näherbringen.

Alle Anbieter*innen auch diese aus Niedersachsen und weitere Informationen finden Sie unter: https://deutschland-geht-waldbaden.de/anbieter-waldbaden/

Die regionalen Gruppen der SDW haben im vergangenen Jahr die Spenden für Baumpflanzungen verwendet oder Bildungsprojekte veranstaltet, um den Entscheidungsträger*innen von morgen die Bedeutung unserer Wälder zu zeigen.


Ostereiersuche im Wald

31.03.2021 Ostereiersuchen ist der Höhepunkt für Kinder am Ostersonntag. Besonders spannend ist es, wenn die Eier im Wald und in der Natur versteckt werden. Ein paar Regeln sollte man dabei beachten, um die eigentlichen Bewohner nicht zu stören:

  • Verstecken Sie die Überraschungen für ihre Kinder in der Nähe von Wegen und nicht im Dickicht, wo Wildtiere gestört werden könnten. Aktuell ist Brut- und Setzzeit. In dieser Zeit bringen die Tiere ihren Nachwuchs zur Welt, so dass besondere Vorsicht verlangt ist; insbesondere, wenn Sie ihre Vierbeiner mit in den Wald nehmen. In einigen Bundesländern wie Niedersachsen besteht Leinenpflicht, während in NRW die Hundebesitzer nur zu besonderen Umsicht aufgefordert werden.
  • Merken Sie sich als Erwachsene alle Verstecke! Sie sollten nach der Suche nochmal abgesucht werden, um sicher zu sein, dass keine Schokolade im Wald vergessen wird. Vor allem für Hunde und Katzen, aber auch für Wildtiere, ist Schokolade giftig und kann sogar tödlich sein, da die Tiere den Inhaltsstoff Theobromin nicht abbauen können.
  •  Bitte achten Sie darauf, dass keine Ostereierverpackungen im Wald liegenbleiben! Müll im Wald ist generell ein großes Problem.
  •  Die Waldbrandgefahr steigt rapide. Noch liegt das trockene Gras und Laub ohne Blätterschutz am Boden und kann leicht entzündet werden. Durch Fahrlässigkeit entstehen die meisten Brände. Nicht rauchen und kein Lagerfeuer sind die wichtigsten Regeln!

Wer das Ostereiersuchen zu einem längeren Osterausflug nutzen möchte, für den hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Spieletipps für die Familie und alle Junggebliebenen zusammengestellt. Sie sind auf der Website der SDW zu finden.

Warum verschenken wir Ostereier?
Ostern ist das ranghöchste Fest der Christenheit. Ostereier sind Symbole für die Auferstehung Christi. Die Eierschale steht für das Grab in Jerusalem, aus dem Jesus Christus am Ostermorgen von den Toten auferstand.
Eier zu Ostern haben sicher auch einen praktischen Ursprung. Seit dem Mittelalter verbot die Kirche in der vorösterlichen Fastenzeit den Verzehr von Fleisch und Eierspeisen. Die Folge waren große Mengen an Eiern. Damit diese nicht verdarben, wurden sie gekocht. Ein Teil musste als Pachtzins abgegeben werden, der Rest wurde in der Kirche geweiht und schließlich verschenkt.

 


In stillem Gedenken

Plötzlich und unerwartet starb unser langjähriger stellvertretener Vorsitzender Dr. Klaus Hamann im Alter von 62 Jahren. Klaus Hamann war viele Jahre engagiertes Vorstandsmitglied in unserem Verband und hat die Arbeit der Schutzgemeinschaft mit vorangetrieben. Zudem leitete und betreute er liebevoll das Naturkundliche Museum in Handeloh und die SDW-Akademie im Norden der Lüneburger Heide. Nicht zuletzt sein profundes und sehr breit angelegtes Wissen hat dabei wesentliche Impulse für die Ausrichtung und die Außenkommunikation der Schutzgemeinschaft gesetzt. Er war in vielerlei Hinsicht prägend für die Schutzgemeinschaft und wertvoller Ratgeber und Begleiter in schwierigen Zeiten. Oftmals war er auch „das Gesicht“ der Schutzgemeinschaft als kompetenter Ansprechpartner über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Wir alle haben ihn sehr geschätzt, nicht nur als zupackenden Kollegen, sondern auch als Freund, der seinen festen Platz in unserer Mitte hatte.

Die SDW Niedersachsen wird Dr. Klaus Hamann ein ehrenvolles Gedenken bewahren.

_____________________________________________________________________________________

Aktuelle Veranstaltung:

Netzwerktreffen der Klimakönner im Dezember

Liebe Klimakönnerin, lieber Klimakönner, liebe „Nachhaltigkeit-Fans“!
Ganz herzlich laden wir zum ersten digitalen Netzwerktreffen der Klimakönner in Niedersachsen ein! In diesen besonderen Zeiten wollten wir nicht darauf verzichten, uns den wichtigen Themen wie Klimawandel, nachhaltige Waldentwicklung und BNE zu widmen.
Es erwartet Sie an zwei Nachmittagen ein vielfältiges Programm mit spannenden Vorträgen und Workshops. Ja, das geht auch digital!
Und keine Sorge – wir unterstützen Sie, in die „Technik“ rein zu finden, wenn Sie das möchten.

Eckdaten:

  • Zoom-Einführung: 26.November 2020
  • Netzwerktreffen: 3. und 4. Dezember jeweils von 14 bis 16.30 Uhr
  • Die Veranstaltung ist kostenlos!
  • Es gibt begrenzte Plätze
  • Anmeldung bis zum 25. November möglich

Weiter Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Herzliche Grüße

Birte Schmetjen & May-Britt Müller, Die Klimakönner Niedersachsen

_______________________________________________________________

Deutschland geht Waldbaden   

Für die gemeinnützige Aktion "Deutschland geht Waldbaden" haben sich Kursleiter*innen für Waldbaden aus ganz Deutschland zusammengeschlossen, um am 20.06.2020 - am Tage der Sommersonnenwende - von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang bundesweit Waldbäder anzubieten. So auch in Niedersachsen: Kursleiterin Peggy Kaminski bietet in Kooperation mit WALDWOHL von 9 - 11 Uhr ein Waldbad in den Harburger Bergen (Rosengarten) an. Der Erlös der Veranstaltung wird vollständig an SDW Niedersachsen gespendet.

Gemeinsam mit anderen Menschen in Deutschland soll an diesem Tag ein Zeichen gesetzt werden. Ein Zeichen dafür, wie wichtig das Ökosystem Wald für den Menschen ist und wie schonend wir jetzt und zukünftig mit ihm umgehen sollten.

Eckdaten zum Waldbad im Rosengarten:



Waldpädagoginnen und Waldpädagogen in Not!

Die aktuellen Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bringen für viele Waldpädagoginnen und Waldpädagogen finanzielle Schwierigkeiten mit sich. Schulen und Kindergärten sind geschlossen, Klassenfahrten und Besuche außerschulischer Lernorte dürfen nach aktueller Regelung bis zu den Sommerferien nicht stattfinden. Das Wegbrechen dieser wichtigen Zielgruppe führt bei vielen Solo-Selbständigen in der Waldpädagogik zu finanziellen, teilweise existenzbedrohlichen, Notlagen.

Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen, hat die SDW Niedersachsen am 25. März ein entsprechendes Schreiben an den Niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne gerichtet – mit der Bitte, außerschulische Angebote in der freien Natur mit Beginn des Unterrichts wieder zuzulassen. Selbstverständlich müssten und könnten dabei die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Waldpädagogische Veranstaltungen finden außerdem in aller Regel in unmittelbarer Nähe zur jeweiligen Schule statt. Eine möglicherweise risikoreiche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre hierfür also nicht notwendig.
Den vollständigen Brief finden Sie hier.


Jahrestreffen der Waldpädagoginnen und Waldpädagogen

Ende Februar 2020 in Aurich

Mit dem Termin am letzten Februar-Wochenende hatte SDW-Mitglied Birte Schmetjen diesmal ein besonders glückliches Händchen, denn so fand das von ihr organisierte Jahrestreffen der zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen gerade noch rechtzeitig vor den Einschränkungen der Corona-Krise statt. Rund 80 Teilnehmende aus allen Teilen Niedersachsen trafen sich vom 28. Februar bis zum 1. März 2020 zu ihrer landesweiten Tagung im Europahaus Aurich. Neben zahlreichen Workshops, die vor Saisonbeginn neue Impulse für die praktische Arbeit vermittelten, stand ein Vortrag von Prof. Christian Ammer (Uni Göttingen) auf dem Programm. Er warf dabei einen kririschen Blick auf die Botschaften von Förster und Buchautor Peter Wohlleben. Außerdem erkundeten die Teilnehmenden die Wattvogelwelt in der Leybucht und den Waldbau im Ihlower Forst. Angekoppelt an die Tagung fand zum dritten Mal auch das Jahrestreffen der Waldpädagoginnen und Waldpädagogen in der SDW Niedersachsen statt. Dabei berichtete Angela Eilers u.a. vom Treffen mit der Leitung der Landesforsten in Braunschweig.
Ausführliche Informationen finden Sie hier.


FÄLLT AUS: Jahrestagung der SDW Niedersachsen 2020
"Windenergie im Wald"

Öffentliche Fachtagung und Mitgliederversammlung am 03.04.2020 in Hannover

Die für den 03. April 2020 geplante SDW-Jahrestagung "Windenergie im Wald" sowie die anschließende Mitgliederversammlung fallen aufgrund der aktuellen Corona-Problematik leider aus und werden voraussichtlich im Laufe des Jahres nachgeholt.
Sollten Sie sich zur Tagung angemeldet und den Teilnahmebeitrag bereits überwiesen haben, nennen Sie uns bitte eine Kontoverbindung zur Rücküberweisung.

Im Zuge der Energiewende und zur Erreichung der Klimaziele soll der weitere Ausbau der Windenergie in Niedersachsen forciert werden. Dafür beabsichtigen die Niedersächsische Landesregierung und die Mehrheitsfraktionen im Niedersächsischen Landtag den Wald für Windenergieanlagen zu öffnen. Im Rahmen der Fachtagung wollen wir mit unseren Referenten und Gästen über die Aspekte und möglichen Konfliktfelder von Windenergieanlagen im Wald diskutieren und freuen uns, wenn auch Sie hieran teilnehmen.

Am Nachmittag des 03. April findet ab 14:30 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Niedersachsen e. V. statt. Alle Mitglieder erhalten hierzu im Vorfeld eine Einladung inkl. Tagesordnung per Post.


Einladung zur Tagung „Alleen in Niedersachsen“

am Freitag 31.01.2020 in Hannover

Die Tagung „Alleen in Niedersachsen“ soll interessierten Baumfreunden*innen Einblicke in die verschiedenen Handlungsfelder des Alleeschutzes ermöglichen. Zukünftige Alleepaten bekommen Hintergrundwissen und Ansprechpartner an die Hand, um die Alleen vor ihrer Haustür betreuen zu können. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit der Thematik Alleen in Niedersachsen zu befassen und sich an Diskussionen zum Erhalt dieses Kulturguts zu beteiligen. Geben Sie Alleen eine Stimme: Werden Sie Alleepate! Die Veranstaltung findet am 31. Januar 2020 im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege in Hannover statt.
Anmeldungen bis zum 15. Januar 2020 an: alleen@niedersaechsischer-heimatbund.de
Weitere Informationen finden Sie hier.

KLASSENFAHRTEN

JUGENDWALDEINSATZ


KOOPERATIONNiedersächsische Landesforsten - Niedersächsische Landesforsten

NEWSLETTER



MITGLIED WERDEN!

Mitwirkung

-> Beitrittserklärung als PDF
.

JETZT ABONNIEREN



NICHTS WIE RAUS!

 

UNTERSTÜTZUNG

TERMINE